Schützenverein Wagenfeld-Hasslingen e.V.
Schützenverein Wagenfeld-Hasslingen e.V.

Berichte 2015

Dezember 2015

Schießen um den "König der Könige"

Majestäten unter sich - mit dem „König der Könige“ Bernd Schönhoff (obere Reihe, 4. v. li.)

Am 3. Advent fand im Haßlinger Schützenhaus das letzte Preis- und Pokalschießen des Kalenderjahres statt. Im Mittelpunkt standen an diesem Tage alle ehemalige Könige des Vereins, die traditionsgemäß den „König der Könige“ ermittelten. 23 Majestäten waren gekommen, um sich den begehrten Titel zu holen.
 
In einem spannenden Stechen setzte sich Bernd Schönhoff gegen die anderen anwesenden ehemaligen Könige durch.
 
Weitere Wettbewerbe waren diverse Pokal-  und Preisschießen verschiedener Altersgruppen.
Die besten Schützen erhielten Wild- und Geflügelpreise.
 
Für die jüngsten Teilnehmer ging es beim Luftgewehrschießen um Freikarten fürs Springolino. Diese gewann bei den Mädchen Ida Fellmann und bei den Jungen Rickmer Fellman.
Arno Immoor (Vorsitzender) war der Beste beim Knobeln und bekam den „Rudi-Klein-Gedächtnispokal“.

November 2015

Adventsfeier im Haßlinger Schützenhaus

1. Vorsitzender Arno Immoor mit den ältesten anwesenden Mitgliedern des Vereins.

Am Samstag, vor dem ersten Advent, trafen sich die Senioren des Haßlinger Schützenvereins zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier.


Der Vorstand hatte dazu alle Mitglieder ab 60 Jahre zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen.
Der erste Vorsitzende Arno Immoor begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und ehrte die ältesten Anwesenden. Pastor Steinmeyer übernahm den besinnlichen Teil des Nachmittags und trug einige Geschichten zum Nachdenken aber auch Lachen vor.


Die anwesenden Senioren wurden von den Vorstandsdamen mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen verwöhnt. Bis in den späten Abend wurde angeregt geklönt und viel gelacht.

November 2015

Schützenball 2015

Ehrung der neuen Schützenliesel: Melanie Reinking
Geehrte Jubilare

November 2015

Neuer Vereinsmeister in Haßlingen: Thomas Harzmeier

Erster Vorsitzender Arno Immoor (links) mit dem Vereinsmeister Thomas Harzmeier (Mitte) und den Central-Hotel Poakalüberbringer Günter Langhorst.

Am 1. November fand im Haßlinger Schützenhaus das Preis- und Pokalschießen statt.
 
Im Mittelpunkt stand das Schießen um den vom Central-Hotel der Familie Spreen/Friesecke gestifteten Vereinsmeister-Pokal. Hier konnte sich Thomas Harzmeier im spannenden Stechen vor Bernd Schönhoff, Thorsten Winkelmann und Jürgen Kuhlmann durchsetzen.
 
Als weiterer Tagespunkt wurde der Hans-Walter Scheland-Pokal ausgeschossen. Diesen sicherte sich Wilhelm Windhorst vor Ute Grewe. Beim Preisschießen der Schülerinnen und Schüler lag Rickmer Fellmann vorn.
 
Die weiteren Gewinner der einzelnen Schießwettbewerbe lauten:
Preisschießen Gruppe I: Bernd Schönhoff; Preisschießen Gruppe II: Heinz Vehlber; Preisschießen Damen: Ute Grewe; Glücksschießen Thomas Harzmeier

Oktober 2015

"Oktoberfest-Schießen" in Haßlingen

Ihre Majestät "Die allseits Zuverlässige" Ursula Rumpke mit ihrem aktuellen Hofstaat in bayrischer Tracht

Am 10.10.2015 lud der SV-Wagenfeld-Hasslingen alle Mitglieder und Freunde zum ersten „Oktoberfest Schießen“ ins Schützenhaus ein. Viele Gäste ließen es sich nicht nehmen und erschienen standesgemäß in Lederhosen oder Dirndl. 

 

Der Abend begann mit dem traditionellen Preis- und Glückschießen. Das Schülerpreisschießen entschied Alena Buhrmester für sich, gefolgt von Fiona Beltner und Elisa Buhrmester.


Des Weiteren ging es um den „Gerold Langhorst-Pokal“. Diesen konnte sich Günter Reinking sichern.

 

Nach der Preisverteilung wurde den Gästen ein typisch bayrisches Buffet mit Hachsen, Leberkäse, Weißwurst, Sauerkraut und Püree serviert. Natürlich gab es hierzu auch das passende Festbier. 

 

Im Anschluss konnte jeder seine Treffsicherheit beim klassischen „Nageln“ oder seine Kraft beim Bierkrugstemmen unter Beweis stellen.

 

Am Ende war die Resonanz einstimmig – nächstes Jahr wird wieder Oktoberfest gefeiert.

Juli 2015

Sommerfest des Schützenvereins Wagenfeld Haßlingen

Teams der Kinderspielwettbewerbe

Am Samstag, 18. Juli, feierten die Haßlinger Schützen mit Familienangehörigen und Freunden ihr traditionelles Sommerfest.
 
Um 13.30 Uhr starteten 38 Damen zu einer Radtour rund um Wagenfeld. Ein Ziel war unter anderem die Erlebnis-Imkerei Hanking in Hemsloh. Hier konnte sich jeder mit Kaffee und Butterkuchen stärken.
 
Um 16 Uhr startete das Sommerfest für Kinder am Schützenhaus mit einigen Spielen. Es traten hier in Zweierteams jeweils ein Kind und ein Erwachsener an. Bernd Schönhoff und Andreas Laubner hatten sieben Spielstationen vorbereitet.
 
Passend zum sonnigen Wetter gab es auch einige Stationen mit Wasser, die den Spielern besonders viel Spaß machten. So mussten sie zum Beispiel mit der Wasserspritze Tennisbälle treffen oder sich gegenseitig Wasserbomben zuwerfen und auffangen. Hierbei wurden auch der eine oder andere
Mitspieler, aber auch einige Zuschauer nass. Als Sieger der 13 Teams ging Hannes Harzmeyer vor Joschua Grewe, Paul Menze und Fiona Beltner hervor.
 
Anschließend stärkten sich Jung und Alt am reichhaltigen Buffet mit Salaten, Grillwürsten und Steaks. Für ausreichend Getränke war natürlich auch gesorgt.
 
Das traditionelle Adlerschießen fand auf dem Schießstand statt. Hier zeigte sich, das SM Ursula Rumpke "Die allseits Zuverlässige" auch hier zuverlässig treffen kann. Sie holte mit dem 180. Schuss den Adler
herunter. Der Stifter des Adlers war – wie auch in den Jahren davor – Horst Witte. Den Knobelpokal gewann Bernd Schönhoff.

Juni 2015

Neue Fenster für das Schützenhaus

Am 27.06. war es soweit. Die alten Glasbausteine wurden gegen neue Fenster ausgetauscht.

Nachdem die Fensternischen freigemacht waren, konnten ruckzuck die neuen Fensterrahmen eingesetzt und angeputzt werden.

 

Wir danken allen Helfern für Ihre tatkräftige Unterstützung!

 

Die neuen Fenster mit Dreifachverglasung und Schutzgitter

Juni 2015

Phantom Brigade im Tonstudio - aufregend aber trotzdem cool

Die Phantom Brigade hat es geschafft. Die Studioarbeiten für die neue CD der Band sind fast abgeschlossen.

 

Die Showband hat in den vergangenen Monaten extrem fokussiert und zielorientiert an dem Studioprojekt gearbeitet. Das Ausbilderteam (Carina Herms, Dajana Feußahrens und Dennis Logemann) ist von dem Engagement und der Disziplin der Member begeistert. Besonders die jüngeren Musiker haben im Studio einen souveränen Job gemacht. Dank der guten Vorarbeit ist es jedem Einzelnen gelungen, die Anweisungen vom Toningeneur sofort und präzise umzusetzen. In nur 3,5 Tagen konnten alle Titel eingespielt werden.

 

Bis es die CD allerdings "zu fassen" gibt, gilt es noch etwas Geduld zu haben. Vorher steht noch das große Fotoshooting an.

März 2015

Gisela und Günter Reinking siegreich

Der SV-Wagenfeld-Hasslingen richtete sein traditionelles „Er & Sie Pokal“-Schießen aus. Hierbei musste paarweise mit dem Kleinkalibergewehr gegeneinander angetreten werden. Nach einem Stechen setzten sich Gisela und Günter Reinking vor Silvia und Rainer Kolkhorst durch.

 

Als weiterer Tagespunkt wurde der Damenpokal ausgeschossen. Diesen gewann ebenfalls Gisela Reinking. Beim Preisschießen der Schülerinnen und Schüler lag Rickmer Fellmann vorn.

 

Neben diesen Schießwettbewerben sorgt der Verein auch durch weitere Aktivitäten für Geselligkeit. Am Pfingstmontag, 25. Mai, startet die Alte Garde zu einem Ausflug nach Bückeburg. Außerdem findet wieder eine Mehrtagesfahrt vom 17. bis 20. September 2015 statt. Diesmal geht es zur Mecklenburger Seenplatte. Ein verlängertes Wochenende im Land der Seen mit vielen Sehenswürdigkeiten und einer Schifffahrt wartet auf die Teilnehmenden. Der Ehrenvorsitzende Friedrich Kuhlmann nimmt gerne die Anmeldungen für diese beiden Reisen entgegen.

Bildmitte: Siegerpaar "Er & Sie Pokalschießen" Gisela und Günter Reinking

Februar 2015

Friedrich Kuhlmann holt Jungkönig-Pokal

Gleich mehrere Schießwettbewerbe bot der Schützenverein Wagenfeld-Hasslingen an. Neben dem Preisschießen wurden im sportlichen Wettkampf um zwei weitere Preise gekämpft. Das 1+1-Schießen - ein Erwachsener und ein Kind bilden ein Team - gewannen Mariella und Stephanie Fiefstück.

Den ersten Platz im Lichtgewehrschießen sicherte sich Rickmer Fellmann, der auch das Preisschießen mit dem Luftgewehr in seiner Gruppe zu seinen Gunsten entschied.

 

Den besten Schuss und somit den Pokal der Jungkönige sicherte sich mit 30 Ringen der ehemalige Jugendkönig aus dem Jahr 1961/62 Friedrich Kuhlmann.

 

Gute Schießleistungen wurden auch beim Preisschießen erreicht. Bei den Herren siegten Peter Stockmann und Friedrich Kuhlmann und hatten die freie Auswahl bei den Fleischpreisen. Bei den Damen setze sich Britta Schwarze durch. Sie gewann ebenfalls den Schießwettstreit um den Jugendwanderpokal.

 

Zum ersten Mal veranstaltete der Schützenverein ein „Elfmeter-Schießen“. Dabei mussten die Schützen ihre Treffsicherheit auf ein gezeichnetes Tor unter Beweis stellen. Ziel war es, die drei Treffern so zu platzieren, das möglichst ein Abstand von 11 cm erreicht wurde. Die Idee dazu hatte Schießwart Jürgen Kuhlmann.

Im Stechen konnte sich hierbei Thomas Harzmeyer vor dem Vorsitzenden Arno Immoor durchsetzen.

 

Der Schützenverein freute sich über eine gelungene Veranstaltung.

Sieger „König der Jungkönige“: Friedrich Kuhlmann (v.li.) mit den ehemaligen Jungkönigen

Januar 2015

Kinder bewiesen Treffsicherheit

Das erste Preisschießen des Schützenvereins Wagenfeld-Haßlingen in diesem Jahr begann mit den Wettbewerben um den Schülerpokal und den MIX-Pokal.

 

Die Mädchen und Jungen konnten zuerst ihre Treffsicherheit mit dem Lichtpunktgewehr üben. Anschließend wurden die besten Nachwuchsschützen mit dem Luftgewehr ermittelt.

 

Den ersten Platz der Mädchen sicherte sich hierbei Alena Buhrmester. Den Schülerpokal der Jungen gewann Rickmer Fellmann, der auch das Preisschießen in seiner Gruppe zu seinen Gunsten entschied.

Der Vorsitzende Arno Immoor freute sich über die rege Beteiligung der vielen Schülerinnen und Schüler an diesem Wettbewerb.

 

Den MIX-Pokal – ein Teilnehmer schießt mit dem Kleinkalibergewehr stehend und der andere sitzend - konnten sich Melanie Reinking und Heinfried Grewe sichern.

 

Im anschließenden Preisschießen ging es um die begehrten Fleisch- und Wurstpreise. Hier siecherten sich in der Gruppe bis 59 Jahre Wilhelm Windhorst und in der Gruppe über 60 Jahre Hermann Grote die ersten Preise. Bei den Damen setzte sich Marion Kuhlmann durch.

Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler im Preisschießen mit den Siegern der Schülerpokale Alena Buhrmester (h.3.v.l.) und Rickmer Fellmann (h.2.v.l.).

Januar 2015

Jahreshauptversammlung 2015: Tim Windhorst nun Jugendwart

Bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Wagenfeld-Haßlingen im Central-Hotel standen alle Vertreterfunktionen im Vorstand zur Wahl. Alle bisherigen Amtsinhaber bis auf den Jugendwart Stephan Rehburg stellten sich zur Wiederwahl. Für Stephan Rehburg wurde Tim Windhorst als neuer Jugendwart in den Vorstand gewählt. Alle anderen Amtsinhaber wurden im Block einstimmig wiedergewählt.

 

Das waren: Zweiter Vorsitzender Thorsten Winkelmann, zweiter Rechnungsführer Hans-Walter Scheland, zweiter Schriftführer Rainer Kolkhorst, zweiter Schießwart Günter Reinking, dritter Schießwart Gerold Langhorst, zweiter Kommandeur Bernd Schönhoff, zweiter Offizier Andreas Laubner, zweiter Fahnenträger Werner Rumpke und dritter Fahnenträger Wilhelm Scheland.

 

Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt: Dr. Günther Bunge, Friedhelm Cording, Heiner Döpke, Walter Köster, Armin Raschke und Helmut Vienerius.

 

Mit Spannung nahmen die Mitglieder den vom ersten Rechnungsführer Heiko Fenker vorgetragenen Kassenbericht zur Kenntnis. Obwohl einige Ausgaben zu finanzieren waren, konnte das Jahr ausgeglichen gestaltet werden. Die Kasse wurde von Rechnungsprüfern unter die Lupe genommen. Sie bescheinigten dem ersten Rechnungsführer eine tadellose Arbeit. Es wurde der Antrag auf Entlastung des Vorstands gestellt. Diese erfolgte einstimmig. Zu neuen Kassenprüfern wurden

Britta Schwarze und Britta Köhler gewählt.

 

Im vergangenen Jahr wurden zehn neue Mitglieder in den Verein aufgenommen. Dagegen mussten jedoch 18 Vereinsaustritte registriert werden. Dem Haßlinger Schützenverein gehören somit aktuell 392 Mitglieder an. Darunter befinden sich 57 Mitglieder der Musikzüge (Spielmannszug zwölf, Phantom Brigade 45).

 

Ohne Gegenstimme wurde das Central-Hotel als Vereinslokal der Haßlinger Schützen und somit Gitta Friesecke als Vereinswirtin bestätigt. Das Schützenfest ist am 9. und 10. Mai. Festwirt ist wie im Vorjahr Hans-Geerg Töbelmann.

 

In seinem Quartalsrückblick ging erster Vorsitzender Arno Immoor auf die Ereignisse des vergangenen Quartals ein. Er erwähnte den gut besuchten und stimmungsvollen Schützenball ohne Gastvereine, das Straßen- und Mannschaftsschießen im Oktober und die Adventsfeier der Senioren Ende November. 

Die gewählten Vorstandsmitglieder
Damenprogramm während der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schützenverein Wagenfeld-Hasslingen e.V.