Berichte aus dem Jahr 2023

Schützenverein Wagenfeld-Haßlingen betritt Neuland

28 neue Mitglieder

17. Januar 2023

Wagenfeld. Die Haßlinger Schützen trafen sich in großer Anzahl im Landhaus Wiedemann zur Jahreshauptversammlung. Die gute Beteiligung war wichtig, denn es wurden viele Neuerungen beschlossen.

Die wichtigste zuerst: Nach vier Jahren ohne König bewies die Versammlung Mut und stimmte dem übers Jahr erarbeiteten Vorschlag zum neuen Ablauf des Königsjahres und des Schützenfestes zu. Die Majestäten haben in Zukunft nur noch sechs Termine im Jahr und benötigen keine Residenz mehr. Um die Würde des Königs und des Jugendkönigs wird am Schützenfest Sonntag mit dem Luftgewehr auf Adler geschossen.

Weiterhin ebnete die Versammlung den Weg für eine gemeinsame Jubiläumsfeier zum 100. Geburtstag mit den gleichaltrigen Wagenfelder Schützenvereinen Förlingen und Neustadt.

Der Rest war dann fast Routine. Die Kassenprüfer Andre Schwettmann und Axel Neumann bescheinigtem dem 2. Rechnungsführer Hans-Walter Scheland eine tadellose Buchführung. Dieser musste zwar einen einen Verlust von 7.000 € bekannt geben, jedoch zeugte das, angesichts der Sonderausgabe von 21.000 € für die neue Schießanlage und einem Kassenbestand von 4.000 €, trotzdem von einem guten Wirtschaften des Vorstandes.

Alle zur Wahl stehenden Vorstandsposten konnten zügig besetzt werden und so blieb dem 1. Vorsitzenden vor Ende der Versammlung noch Zeit, verdiente Mitglieder mit einer Aufmerksamkeit zu ehren. So verließen Hans-Walter Scheland, Thomas Scheland und Wilhem Scheland den Vorstand und bekamen ein Abschiedsgeschenk. Manfred Wiedelmann und Gisela Reinking erhielten Gutscheine für ihr besonderes Engagement.

Neu- und wiedergewählte Vorstandsmitglieder von links nach rechts: 2. Schießwart Marco Reinking, 2. Vorsitzender Horst Witte, 2. Kommandeur Damian Torrie, 2. Offizier Tim Windhorst, 3. Schießwart Jaspar Scheland, Vereinsadjudant Andre Schwettmann, Jugendwartin Denise Schönhoff, 3. Fahnenträger Dimas Albrecht und 2. Rechnungsführer Stefan Cattau. Es fehlen 2. Schriftführerin Julia Feußahrens und 2. Fahnenträger Werner Rumpke.

Ein paar nette Worte der Jungschützen an alle Haßlinger

9. Januar 2023

Liebe Haßlinger,

 

Wir freuen uns, dass ihr die Weihnachtsbaum-Aktion, welche in diesem Jahr erstmals stattfinden konnte, so gut wahrgenommen habt!

 

Als wir uns am Samstag trafen, war bei vielen die Motivation teilweise noch nicht vorhanden. Schließlich war es noch dunkel, manch einer hatte noch keinen Kaffee gesehen und man hätte auch gut noch zwei Stunden schlafen können. Erfreulicherweise hat sich dies jedoch schnell geändert, als wir sahen, dass so viele Haushalte die Chance genutzt und ihren abgeschmückten Tannenbaum an die Straße gelegt haben. Denn es macht einfach viel mehr Spaß zu „arbeiten“, wenn es auch „Arbeit“ gibt. Ein ganz besonderer Dank geht an all jene, die auch die ein oder andere kleine bzw. größere Spende übrig hatten. Das Geld wird - wie angekündigt - verwendet, um neue Bäume in Wagenfeld zu pflanzen. Wenn dieses geschehen ist, wird der Haßlinger Schützenverein natürlich darüber berichten.

 

Insgesamt konnten - nach nur unglaublichen drei Stunden und auf vier Wagenladungen verteilt - etwa 150 Bäume in den Haßlinger Siedlungsbereichen eingesammelt werden. Nachdem sich alle die letzten Nadeln aus den untersten Kleidungsschichten geschüttelt haben, ging es zur Stärkung ins Brauhaus, um den erfolgreichen Morgen bei einem gemeinsamen Mittagessen ausklingen zu lassen.

 

Wir sagen „Dankeschön“ und freuen uns bereits auf das nächste Jahr!

 

Viele Grüße

Eure Haßlinger Jungschützen