Berichte aus dem Jahr 2022

Wagenfelder Schüler:innen treten in den Wettkampf

14. Juli 2022

Der Schützenverein Wagenfeld-Haßlingen lud am Sonntag, den 10. Juli 2022 alle Schüler:innen der Wagenfelder Schützenvereine zum Pokalschießen mit Licht- und Luftgewehr ein. Insgesamt nahmen 20 Schütz:innen an dem Wettbewerb teil.

 

„Wir wollen für alle jungen Schütz:innen einen Wettbewerb schaffen, in dem sie sich messen können, um das Interesse am Schießsport langfristig zu steigern“ eröffnete der 1. Schießwart Thomas Harzmeyer die Veranstaltung. Zwecks der Veranstaltung stifteten Eils Sportpreise und der Vorstand des Schützenvereins Wagenfeld-Haßlingen zwei Mannschaftspokale sowie Pokale für die Tagesbesten. Außerdem wurde sämtlichen Teilnehmer:innen eine Medaille überreicht.

 

Im Umgang mit dem Lichtgewehr überzeugte der Schützenverein Wagenfeld – mit Unterstützung von Haßlinger Schüler:innen. Beim Luftgewehr konnten dann die Haßlinger ihren Heimvorteil ausspielen. Die Pokale der Tagesbesten im Lichtgewehrschießen sicherten sich Robin Fenker (1.), Tim Rumpke (2.) sowie Enna Heitmann (3.). Im Luftgewehrschießen setzten sich Mira Laubner (1.), Laura Scheland (2.) und Joline Rathje (3.) durch.

 

„Die Mannschaftspokale sind als Wanderpokale vorgesehen. Denn wir wünschen uns, dass wir möglichst bald wieder um die Pokale schießen.“ richtete der 1. Vorsitzende Henning Eils das Wort an die teilnehmenden Vereine und schloss damit einen gelungenen Nachmittag.

Haßlingen ruft Republik aus ...

23. Mai 2022

... und trotzdem war das Schützenfest im Brauhauszelt ein voller Erfolg!

 

Die Wagenfelder Schützenfestsaison startet seit jeher in Haßlingen - so auch in diesem Jahr. Doch dies ist nicht selbstverständlich. Denn durch die Corona-Pandemie konnten in den vergangenen zwei Jahren keine öffentlichen Schützenfeste in der Gemeinde stattfinden. Doch die Bedingungen und Einschränkungen haben sich verändert.

 

Als die Jugend am Donnerstagnachmittag jedoch gen Himmel blickte, sah es erst einmal düster aus. Traditioneller Weise sollten die Birken zum Schmücken des Festplatzes am Brauhaus, der Königsresidenzen und Straßen geholt werden. Doch das nahende Unwetter machte dieses zu der geplanten Zeit unmöglich - glücklicherweise konnte eine Stunde später mit Astscheren, Gummistiefeln, Anhänger und Planwagen ausgerückt werden. Durch die gute Zusammenarbeit war das Grün binnen zwei Stunden geschlagen und verteilt.

 

Eine Besonderheit: Am selben Tag erhielten die amtierende Schülerkönigin Elisa Buhrmester und der amtierende Jugendkönig Jaspar Scheland ihre neuen Königsscheiben. Diese ziert der Schriftzug „2019-2022“. Denn durch die Pandemie regierten die beiden Majestäten außerplanmäßig etwas länger. So entwuchs beispielsweise der Schülerthron während seiner Amtszeit dem Kindesalter und konnte „ganz wie die Großen“ mitfeiern.

 

Am Freitag stand dann der traditionelle Zapfenstreich an. Durch das Fehlen eines Altkönigs konnten alle Vereinsmitglieder – die nicht bei Schülerkönigin oder Jugendkönig geladen waren – diesen im Brauhauszelt feiern. Doch zunächst erfolgte der Ausmarsch des Vorstandes zur Abnahme der Residenzen, unter der musikalischen Begleitung der Phantom Brigade. Dabei wurden Zwischenstopps bei den Familien Keßling, Lütvogt und Eils eingelegt – an dieser Stelle ein „Dankeschön“ für Euren herzlichen Empfang!

 

Am Samstag war von dem unbeständigen Wetter der vergangenen Tage nichts mehr zu spüren. Spätestens während des gemeinsamen Schützenmarsches, durch den feierlich geschmückten Ortsteil, kam das alte Schützenfest-Gefühl zurück. Zu diesem durften wir – neben der Phantom Brigade – die EveneBand Siddeburen begrüßen, zu denen seit genau 40 Jahren eine enge Freundschaft besteht und dessen Musik wahrlich gute Laune verbreitet. Auch für die Kinder der Vereinsmitglieder gab es die Möglichkeit aktiv bei dem Auszug der Schützen dabei zu sein, zwar nicht zu Fuß, aber dafür auf einem geschmückten Umzugswagen. Nach kurzen Stopps bei den Königsresidenzen und einer längeren Einkehr am Schützenhaus, kehrte der Verein zum Festplatz zurück. Dort erwartete einen bereits ein Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt. Parallel zur Seniorenkaffeetafel fanden ein Auftritt der „Tanzmäuse“ des TUS Wagenfeld, sowie Konzerte der Phantom Brigade und EveneBand Siddeburen statt. Zudem erhielten die ehemalige Vereinswirtin Gitta Friesecke sowie ihr Team ein „Dankeschön“ für ihre langjährige Unterstützung. Auch das Kinderschützenfest wurde von knapp 50 Kindern aktiv wahrgenommen, bei dem - je nach Altersklasse - Gutscheine für das Kinderspielparadies Ballorig, den Tierpark Ströhen, das Wagenfelder Hallen-Freibad und das Brauhaus gewonnen werden konnten.

 

Am Abend wurden dann die Gastvereine gebührend in Empfang genommen, um gemeinsam den Tag mit dem Musik-Team Wagenfeld ausklingen zu lassen. Hier eine kleine Info an alle, die nicht bei der anschließenden Party dabei waren: Ihr habt wirklich etwas verpasst!

 

Der Sonntag startete mit dem Antreten zum Empfang der Majestätenpaare. Trotz tiefer Augenringe, die unter den Rändern der Sonnenbrillen hervor lugten, wurde das anschließende Mittagessen rege angenommen. Gestärkt ging es weiter zum Königsschießen. Diesbezüglich musste unser erster Vorsitzender Henning Eils am frühen Abend jedoch traurige Nachricht überbringen: Keiner der Throne konnte besetzt werden.

 

Doch irgendwie hat das die Stimmung kaum getrübt – denn: Wir durften endlich wieder ein Schützenfest feiern, welches zudem super angenommen wurde.

 

Diesbezüglich geht ein spezieller Dank an die Familie Töbelmann und ihr Team. Denn ihr habt durch eure Bewirtung und die geschaffene Atmosphäre dieses Fest wieder einmal zu etwas Besonderem gemacht. Natürlich auch ein „Dankeschön“ an die beiden Showbands und alle helfenden Hände, die diese Veranstaltung ermöglicht haben!

Erster, erster und ...

13. Mai 2022

Nach zwei Jahren Pause fand wieder das Grenzpokalschießen - der befreundeten Vereine an den Landesgrenzen - statt. Der neue Austragungsort Oppenwehe liegt uns: Haßlingen holte den 1. Platz mit der Mannschaft und die ersten drei Plätze bei den Tagesbesten. Einfach nur wow!

Wir sind auf Instagram – und ihr so?

06. April 2022

Ab sofort sind die Haßlinger Jungschützen auf Instagram vertreten, um euch bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten „mitzunehmen“. Egal ob Schießveranstaltungen wie Jugendpokalschießen, Schützenfeste, Schützenball – also schaut vorbei!

Endlich wieder Schützenfest!

03. April 2022

Jahreshauptversammlung

 

In diesem Jahr standen die Wahlen aller ersten Funktionsträger im Vorstand an. Außerdem wurde über das Schützenfest und die Anschaffung einer neuen, elektronischen Schießanlage informiert.

 

Wiedergewählt wurden Henning Eils (1. Vorsitzender), Heiko Fenker (1. Rechnungsführer), Inge Thiry (1. Schriftführerin), Thomas Harzmeyer (1. Schießwart), Andreas Klein (1. Offizier), Niklas Schultes (1. Fahnenträger) und Thomas Scheland (Vereinsadjudant).

 

Nicht zur Wiederwahl standen der erste Kommandeur Wilhelm Windhorst und der vierte Schießwart Heinfried Grewe. Zusammen brachten es die beiden auf über 50 Jahre Vorstandsarbeit. Mit einem kleinen Präsent und unter lautem Applaus wurden sie vom ersten Vorsitzenden Henning Eils verabschiedet. Neuer erster Kommandeur wurde Andreas Laubner (bisher zweiter Kommandeur) - der neue zweite wurde Damian Torrie. Für Heinfried Grewe wurde kein Nachfolger gefunden. Auf Vorschlag der Versammlung wurde Wilhelm Windhorst zum Ehrenkommandeur gewählt.

 

Mit Spannung wurde der vom erstem Rechnungsführer Heiko Fenker vorgetragene Kassenbericht vernommen. Die Kasse wurde von Thorsten Feuß und Andreas Buhrmester geprüft, sie bestätigten dem ersten Rechnungsführer eine tadellose Arbeit. Es wurde der Antrag auf Entlastung des Vorstandes gestellt – die Wahl erfolgte einstimmig. Zu neuen Kassenprüfern wurden Axel Neumann und Andre Schwettmann gewählt.

 

Gute Neuigkeiten gab es bezüglich des Schützenfestes, denn dieses soll am 21. und 22. Mai 2022 stattfinden. Zusätzlich gibt es dieses Jahr einen öffentlichen Zapfenstreich am Freitag, den 20. Mai ab 20:00 Uhr im „Brauhauszelt“ beim Festwirt Hans-Georg Töbelmann. Besonders freudig wurde die Ankündigung des Besuches von Concordia Siddeburen aus den Niederlanden aufgenommen. Der befreundete Musikzug aus dem Nachbarland bereichert das Fest mit ihren Darbietungen jetzt seit 40 Jahren.

Zum neuen Schießstand gab es weniger gute Neuigkeiten. Dieser sollte laut Plan im Frühjahr diesen Jahres beschafft werden, jedoch wartet man noch auf einen Förderbescheid des Landes Niedersachsen. Der Vorstand ist aber zuversichtlich, dass der Schießstand bis zur neuen Schießsaison im Herbst beschafft werden kann.

Haßlinger Schützen pflanzen Bäume

29. März 2022

Der Schützenverein pflanzt und pflegt insgesamt 50 Bäume seit 2020

 

Bedingt durch die trockenen Sommer in den Jahren 2018 und 2019, sind viele Bäume an den Wegrändern in Wagenfeld vertrocknet, sodass sie gefällt werden mussten. Die Gemeinde beschloss daraufhin, ab 2020 Geld für neue Bäume zur Verfügung zu stellen und diese mit Hilfe von Vereinen und Gruppen zu pflanzen. Der Schützenverein Wagenfeld-Haßlingen folgte dem Aufruf und beteiligt sich seitdem an der Aktion. Unter Corona-Bedingungen wurden 2020 die ersten 30 Bäume an den Seitenrändern der Haßlinger Wege gepflanzt. Unter Anleitung des Landschaftspflegeverbandes Diepholzer Moorniederung wurden vor allem sogenannte „Klimabäume“ – dazu zählen beispielsweise Eichen, Erlen und Ahornbäume – in die Erde gesetzt. Denn diese sind besonders resistent gegen trockene und heiße Sommer.

 

In diesem Frühjahr traf sich erneut eine kleine Gruppe der Schützen und ergänzte die jungen Baumreihen um weitere 20 heimische „Klimabäume“. Wie es sich für einen Schützenverein gehört, wurde sich nach getaner Arbeit, in geselliger Runde, mit Erbsensuppe gestärkt.

 

Übrigens ist es mit dem Pflanzen nicht getan: Auch im Sommer kümmern sich die Schützen um die Bäume und sorgen mit Bewässerung für die richtige Starthilfe.

Und der Damenpokal geht an ...

14. März 2022

... unsere Schützenliesel: Elke Thamm!

Denn am vergangenen Sonntag fand - nach einer langen Pause - das erste Preis- und Pokalschießen dieses Jahres statt.

 

Weiterhin sicherten sich bei den Preisschießen die folgenden Personen den ersten Platz ihrer Gruppe:

- Damen: Gisela Reinking

- Gruppe 1 der Herren: Heiko Fenker

- Gruppe 2 der Herren: Horst Witte

Neustart, die Dritte

23. Februar 2022

Am 2. März findet wie geplant das erste Übungsschießen diese Jahres statt. Ab 19:00 Uhr in der Schießhalle - mit Stammtisch unserer Alten Garde. So es die Bestimmungen zulassen, werden auch alle anderen Veranstaltungen im März stattfinden.

 

Bitte führt zu jeder Veranstaltung euren 2G Nachweis mit.  

 

Wichtig: Am Samstag, den 2. April wird unsere Jahreshauptversammlung um 20:00 Uhr im Landhaus Wiedemann ausgerichtet. Es stehen die Wahlen der ersten Vorstandsmitglieder an und wir sprechen über das SCHÜTZENFEST 2022!

Das bringt das Jahr 2022 ...

19. Februar 2022

Die Termine für dieses Jahr stehen fest: Also schaut in den Kalender und merkt euch die Daten schonmal vor!

 

Was, wie stattfinden kann - darüber werden wir Euch auf dem Laufenden halten.